Willkommen bei Arch. Hermann Trebo!


Dieser Browser ist veraltet und unsicher. Laden Sie sich einen aktuellen Browser, um die Seite anzuzeigen.


Was bewegt den Architekten wenn er entwirft? Wo bricht der alles ordnende Logos zusammen und schafft Platz für das Chaos, aus dem Neues entstehen kann? Denise Aebischer Trebo ist auf eine ganz persönliche Art und Weise dieser Frage auf den Grund gegangen. Die junge Gestalterin hat sich in ihrer Bachelorarbeit mit dem Leben und dem Œuvre ihres Großvaters, dem Architekten Hermann Trebo, auseinandergesetzt, und ihre ganz eigene Antwort darauf gefunden.

Die Ausstellung und ein begleitendes Buch geben Rückblick auf das Werk eines bekannten Südtiroler Architekten und bieten dem Besucher im wahrsten Sinne des Wortes einen Raum, um sich dem inneren Wesen architektonischen Schaffens auf lebendige Art und Weise anzunähern.

„Wer in meinem Büro steht, hat Ahnung davon was in meinem Kopf vor sich geht!“ Fotos, die das Innenleben der Kreativstätte des Architekten dokumentieren, geben im ersten Teil des Buches Einblick in die Arbeits- und Denkweise von Hermann Trebo. Der Ursprung und das Heranreifen der Architekturprojekte sowie der Malerei – und deren Verknüpfung mit­einander – werden sichtbar. Der zweite Teil stellt eine Bestandsaufnahme des bisherigen Schaffens von Hermann Trebo dar. Beispielhaft werden 15 Architekturprojekte in Wort und Bild erläutert, sowie Werke seines künstlerischen Repertoires gezeigt.

Interviews und ein abschließendes Essay erzählen, wie Außenstehende der Arbeit des Architekten begegnen.


Dem Buch liegt zudem eine Landkarte Südtirols bei, auf der alle Bauten des Architekten verortet werden können.



Buch kaufen

Hermann Trebo

Architekt